Eine Esslinger Lokomotive

Bei der DB


Die 50 3031 wurde im November 1942 dem Bw Dresden-Friedrichstadt zugewiesen und rollte kurz danach zum "Osteinsatz". Als einer der letzten Loks ihrer Baureihe schied sie am 28.9.1976 aus dem Dienst aus.

Im Garten in Lindlar


Ab Dezember 1976 stand die
053 031-1 in einem großzügigen Gartengrundstück - dem ehemaligen Bahnhof der abgebauten Strecke - in Lindlar-Linde und wechselte langsam die Farbe und wurde grün.

Auf der Schiene


Im Dezember 2003 gelang es nach mehreren Versuchen, die Lok wieder zurück auf die Schiene zu bringen. Zunächst ging die Reise nach Heilbronn. Doch die Tage dort sind gezählt - im Herbst 2018 geht es los.


Hinweis:

Der für Mitte November geplante Abtransport der 50 3031 aus Heilbronn musste erneut verschoben werden.  Als nächster Termin wird nun der Herbst 2018 ins Auge gefasst. Bis dahin soll die Schiebebühne vor dem Schuppen in Heilbronn  fertiggestellt sein.

Lebenslauf

Nov.   1942:  Bw Dresden-Friedrichstadt

Dez.   1942:  zum "Osteinsatz"

           1943:  an RBD Wuppertal

30.06.1944:  Bw Wuppertal-Vohwinkel

 Okt.  1948:  Bw Köln-Eifeltor

Aug.   1957:  Bw Neuß

Aug.   1970:  Bw Aachen West

31.12.1972: Bw Stolberg (Rheinland)

04.06.1976: Bw Duisburg-Wedau

28.08.1976:  z-gestellt

28.09.1976: ausgemustert

ab Dez. '76: Denkmal in Lindlar-Linde

ab Dez. '03: Heilbronn

Im Spätherbst 2018 ist der Transport von Heilbronn in eine Werkstätte geplant. Es muss erst der Einbau der neuen Schiebebühne vor dem Lokschuppen abgewartet werden.

In der Werkstätte soll die Lok betriebsfähig aufgearbeitet werden. Weiteres dann unter www.bw-crailsheim.de